Tag Null

Die Waage- Der Schock- Das große Fressen

Heute, am frühen Morgen, brachte mir meine liebste Freundin eine Personenwaage. Aus dem Bett und süßen Träumen gerissen stellte ich mich ahnungslos, noch im Halbschlaf, darauf. Es folgte Ungläubigkeit.

Sicher war das Ding verstellt oder so was. Nachdem ich meine Brille gefunden und das Gerät näher untersucht hatte, wurde es zur schockierenden Gewissheit. Ich wiege ganze 72 kg. Ein Zustand, den ich ganz dringend ändern werde! Sofort. Na ja, ab Freitag. Heute gibt es noch mal „böse“ Rester. Alles zusammen geschnippelt zu einem Kartoffelsalat und noch vorhandene Würstchen etc. ab, auf den Grill. Auch mein Bierchen muss ich mir bis auf Weiteres verkneifen. Dickmacher! Schluchts!

Und hier stellt sich auch schon die Frage der Fragen. Wie gehe ich diese blöde Sache mit dem Gewicht am besten an? Eine Kalorien- Zähl- Diät kommt nicht in Frage. Extreme Ernährungsformen, wie Vegan, Paleo, Rohkost und ähnlicher Blödsinn kommen mir auch nicht in meine Töpfe.

Ich werde es mit frischem, gesunden Essen versuchen, wenig Kohlehydrate, statt Butter gibt es natives Öl, viel weisses Fleisch, Fisch und frisches Gemüse vom Markt. Keine strikten Verbote, kein Kalorien- und Nährwert zählen. Allerdings auch kein Fast Food. Letzteres gab es sowieso äußerst selten, ich war noch nie ein großer Fan davon.

Also, liebe Leser* innen, dann mal auf in den Kampf! Ich werde Euch berichten, wie sich diese leidige Angelegenheit mit den Kilo’s entwickelt. Oder vielleicht wird es ja gar nicht so leidig, wie befürchtet? Mal sehen, es wird spannend. Am meisten für mich 🙂

Bleib fabelhaft!
Deine Katharina Mckale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.